scroller
+++ Aufgrund von technischen Störungen bei der Automatenumstellung, bleiben die Automaten in den Zügen zunächst eingeschaltet. Wir bitten um Ihr Verständnis. +++

VRR / VRS-Übergangstarife

Zwischen vielen benachbarten Städten und Gemeinden der Verkehrsverbünde Rhein-Ruhr (VRR) und Rhein-Sieg (VRS) können Sie den VRS-Tarif nutzen – einfach und grenzenlos!

Dabei steht Ihnen fast das gesamte VRS-Ticketsortiment zur Verfügung – ideal etwa für Pendler, für die ZeitTickets die optimale Lösung sind, oder für Gelegenheitsfahrer, die mit EinzelTickets oder 4erTickets unterwegs sind.

Im „Großen Grenzverkehr“ zwischen den gelb markierten Tarifgebieten im VRR und den grün markierten Gebieten im VRS können Sie für Fahrten in beiden Richtungen VRS Tickets nutzen.

Wenn Sie mit Ihrem ZeitTicket von VRR oder VRS (z. B.MonatsTicket) über dessen Geltungsbereich hinaus unterwegs sein wollen, können Sie diesen bequem erweitern.

Sie können dazu Einzel-, 4er-, Tages- oder GruppenTickets jeder Preisstufe des Nachbarverbundes (vom letzten Tarifgebiet im Gültigkeitsbereich der ZeitTickets bis zum Fahrtziel) im Voraus erwerben und diese bereits bei Fahrtantritt im eigenen Verbund entwerten. ZeitTickets von VRR und VRS können innerhalb des jeweiligen Verbundes grundsätzlich mit einem VRR-ZusatzTicket bzw. einem VRS-AnschlussTicket erweitert werden. JobTickets gelten nur in den Tarifgebieten des „Großen Grenzverkehrs“, wenn eine entsprechende Zusatzberechtigung erworben wurde. SemesterTickets des VRS gelten nur, wenn der Studierende seinen Wohnsitz in den gelb markierten Gebieten hat.

Noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW erreichen Sie unter:

01806 50 40 30 (Festnetz 20 ct/Anruf, Mobilfunk max. 60 ct/Anruf.)

Download PDF-Broschüre

Ok

Die Regiobahn kann Cookies verwenden um die Website-Funktionalität für Ihre Verwendung zu optimieren und um Inhalte basierend auf Ihren Interessen darzustellen.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Aufgrund von technischen Störungen bei der Automatenumstellung, bleiben die Automaten in den Zügen eingeschaltet.